Enzyklopädie der Tränen


1996
Aus sakralen Gemälden, z.B. der Renaissance, habe ich Portraits von Weinenden herauskopiert, auf Taschentücher aufgebracht und auf eine Leinwand aufgenäht. Bei jedem Luftzug der ein-und ausfahrenden Züge, wehen, winken die Taschentücher den Reisenden zu. Nach einem Jahr haben die Tücher schwarze Patina angesetzt, die Hälfte fehlt, von Reisenden abgerissen.


50 weiße Herrentaschentücher, Farbkopien, Leinwand ca 2 m x 3,50 m, Faden

Zurückbleiben!
Kunst statt Werbung:
Gruppenausstellung der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst,
U-Bahnhof Alexanderplatz, Berlin

gleichnamiger Katalog der NGBK, Berlin
Artikel in diversen regionalen und überregionalen Zeitungen

top